Folge uns auf Facebook:

Dienstag, 23.Januar: Trainingsstart Stadion 19.30 Uhr

Donnerstag, 25. Januar: Training Stadion 19.30 Uhr

Samstag, 27.Januar: Spiel gegen VfL Kirchheim in Kirchheim 15.30 Uhr

Sonntag, 28.Januar: Spiel gegen SC Stammheim in Stammheim 14 Uhr

Dienstag, 30. Januar: Training Stadion 19.30 Uhr

Donnerstag, 01.Februar: Training Stadion 19.30 Uhr

Samstag, 03.Februar: Spiel gegen TSV Bernhausen in Bernhausen 14.30 Uhr

Sonntag, 04.Februar: Spiel gegen SV Walddorf in Walldorf 15 Uhr

Dienstag, 06.Februar: Training Stadion 19.30 Uhr

Dienstag, 13.Februar: Training Stadion 19.30 Uhr

Donnerstag, 15.Februar: Spiel gegen TSV Rohr in Rohr 19.45 Uhr

Samstag, 17.Februar: Spiel gegen TuS Metzingen in Metzingen 14 Uhr

Dienstag, 20.Februar: Training Stadion 19.30 Uhr

Donnerstag, 22.Februar: Training Stadion 19.30 Uhr

Samstag, 24.Februar: Spiel gegen ASV Botnang in Botnang 14 Uhr

Dienstag, 27.Februar: Training Stadion 19.30 Uhr

Donnerstag, 29.Februar: Training Stadion 19.30 Uhr

Sonntag, 03.März: Spiel gegen TSV RSK Esslingen in Neuhausen 15 Uhr

Dienstag, 16. Januar: Training Stadion 19.30 Uhr
Donnerstag, 18. Januar: Training Stadion 19.30 Uhr
Samstag, 20. Januar: Spiel gegen den TSV Baltmannsweiler in Baltmannsweiler 14 Uhr
Sonntag, 21. Januar: Spiel gegen Grün Weiß Sommerrain in Stuttgart 13 Uhr
Dienstag, 23. Januar: Training Stadion 19.30 Uhr
Mittwoch, 24. Januar: Spiel gegen die A-Jugend in Denkendorf 19.30 Uhr
Donnerstag, 25. Januar: Teamabend Bauze 19.30 Uhr
Sonntag, 28. Januar: Spiel gegen den VfL Kirchheim II in Kirchheim 13/15 Uhr
Dienstag, 30. Januar: Training Stadion 19.30 Uhr
Donnerstag, 01. Februar: Training Stadion 19.30 Uhr
Freitag, 02. Februar: Spiel gegen Jahn Büsnau II in Büsnau 19.30 Uhr
Sonntag, 04. Februar: Spiel gegen den TSV Denkendorf I in Denkendorf 13 Uhr
Dienstag, 06. Februar: Training Stadion 19.30 Uhr
Freitag, 09. Februar: Fasnetslauf Neuhausen
Dienstag, 13. Februar: Training Stadion 19.30 Uhr
Donnerstag, 15. Februar: Training Stadion 19.30 Uhr
Samstag, 17. Februar: Spiel noch offen 14 Uhr
Dienstag, 20. Februar: Training Stadion 19.30 Uhr
Donnerstag, 22. Februar: Training Stadion 19.30 Uhr
Sonntag, 25. Februar: Spiel gegen die SG Schurwald in Aichwald 13 Uhr

Noch rollt die S-Bahn nicht bis Neuhausen, aber die S-Bahn Stuttgart engagiert sich bereits jetzt für den Fußballnachwuchs in Neuhausen, so dass das Internationale Hallenturnier in diesem Jahr erstmalig unter dem Namen „Internationales S-Bahn Masters“ ausgetragen wurde. An einem vollen Turnierwochenende mit zahlreichen hochklassigen Mannschaften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz konnten die Neuhäuser D- und C-Jugenden gegen Teams spielen, deren Namen man eher aus der Sportschau kennt: Red Bull Salzburg, Grashoppers Zürich, Bayer Leverkusen, 1. FC Köln, Hannover 96, VfB Stuttgart und viele mehr. Zahlreiche helfende Händen aus allen Abteilungen des FV Neuhausen und das tolle Engagement vieler Eltern machten die Durchführung dieses Turnierwochenendes nicht nur möglich, sondern auch zu einem großen Erfolg. In sportlicher Hinsicht hatten am Ende die „Profis“ die Nase vorn, auch wenn die Neuhäuser Jugenden wacker kämpften und zumindest kleine Erfolgserlebnisse verbuchen konnten. Beim Turnier der U14 setzte sich im Finale Mainz 05 gegen RB Salzburg durch, das Finale der U12 entschied Bayer 04 Leverkusen erst im Elfmeterschiessen gegen den FC Augsburg für sich.

Turniersieger FSV Mainz 05 bei U 14

VfB Oberesslingen/Zell II – FVN II 1:4

Nach dem spielfreien Wochenende wollte das Schlüter-Team den vierten Sieg im vierten Spiel feiern. In der ersten Hälfte passierte nichts Weltbewegendes, außer dem Führungstreffer durch Noah Bolz (27.). In der Pause wechselt Daniel Schlüter zweimal und Jürgen Schneider ist gerade elf Minuten auf dem Platz, ehe er auf 2:0 für den FVN erhöht. Acht Zeigerumdrehungen später steht er erneut goldrichtig und legt mit seinem zweiten Joker-Tor das 3:0 nach. Der bereits nach einer halben Stunde ebenfalls eingewechselte Maximilian Pflehar besorgt 20 Minuten vor dem Ende das 4:0 und die Hausherren können kurz vor Schluss durch Dere Coskun noch auf 1:4 verkürzen (88.).

Es spielten: Ciravegna, A. Drücker, Pätzold (46. J. Drücker), W. Schneider (61. Stelzer), Schnitzer, Kluge, Ferrucci (30. Pfleghar), Majhen, Durak (46. J. Schneider), Mehrsadeh, Bolz (60. Agatic).

TSV Oberboihingen – FVN 1:5

Beim TSV Oberboihingen legte die Mannschaft von Spielertrainer Ugur Yilmaz los wie die Feuerwehr. Bereits in den ersten 60 Sekunden war es Yilmaz selbst, der nach Vorlage von Luis Herzog zur Führung traf. Nur 120 Sekunden später legte Yilmaz für Gogo Kaligiannidis auf, der das 2:0 besorgte. Mit einem direkt verwandelten Freistoß konnte Marco Ott für Oberboihingen auf 1:2 verkürzen (16.), aber Felix Stickel stellte nach Vorlage von Kaligiannids nur acht Minuten später den alten Abstand wieder her. Noch vor der Pause konnte Kaligiannids auf 4:1 erhöhen (41.). Im zweiten Durchgang ließ es der FVN im Gefühl der deutlichen Führung ruhiger angehen. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Tomas Novak (89.) kurz vor dem Spielende zum 5:1-Endstand.

Es spielten: Busse, Arslan, Herzog, Denzinger, Fritz, Stickel (53. Schenk), Schmid (63. Becker), Vochazer (79. Novak), Colic (63. Caruso), Kaligiannidis (72. Schweizer), Yilmaz.

SG Eintracht Sirnau II – FVN II 0:2

Mit dem Sieg in Sirnau konnte die Schlüter-Truppe die Tabellenspitze erobern. Zunächst tat man sich jedoch auf dem tiefen Boden schwer. Mit zunehmender Spieldauer gewöhnte sich die Zweite jedoch immer besser an den Untergrund und die ersten Möglichkeiten ergaben sich. Julian Drücker konnte schließlich nach der Hälfte des ersten Durchgangs für die Führung sorgen (23.). In der Folge kamen auch die Gastgeber zur einen oder anderen Gelegenheit, aber die erfahrene FVN-Defensive vor Torhüter Jan Porsch war stets auf dem Posten. So ging es mit der knappen Führung in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel drängte die Zweite auf das 2:0, das aber zunächst nicht fallen wollte. Sirnau erhöhte in der letzten Viertelstunde den Druck, aber an der FVN-Abwehr war nach wie vor kein Vorbeikommen. In der Nachspielzeit erlöste Kapitän Alexander Kluge schließlich sein Team und traf zum 2:0-Endstand (90.+5). Am kommenden Sonntag steht nun um 13 Uhr im heimischen Fleinsbachstadion das Spitzenspiel gegen den TSV Denkendorf II auf dem Programm.

Es spielten: Porsch, Stelzer, Weber, J. Drücker, W. Schneider (63. Madeo), Durak (17. Markl), Mehrsadeh (76. Mito), Agatic, Kluge, N. Bolz (84. Landkammer), J. Schneider (55. Heck).

FVN – SV Ebersbach 5:4 n.E.

Im Bezirkspokal kam die erste Mannschaft im Elfmeterschießen eine Runde weiter. Nach zehn Minuten hatte Ruis Caldas De Carvalho die Führung besorgt, die Ebersbachs Wladimir Bugrowski egalisieren konnte (24.). Durch einen von Moritz Roos (62.) verwandelten Foulelfmeter gingen die Gäste ihrerseits in Führung. Der eingewechselte Nico Schmid (82.) brachte den FVN dann ins Elfmeterschießen. Dort hatte der FVN nach Treffern von Luca Vochazer, Yasin Arslan und Schmid das bessere Ende für sich.

Es spielten: Steck, Czerny, Denzinger (55. Herzog), Lauxmann, Kayikci (55. Schmid), Schenk (25. Arslan), Schweizer (75. Vochazer), Stickel, Caldas De Carvalho (68. Yilmaz), Colic, Kaligiannidis.

FVN II – TSV Berkheim II 6:0

Im fünften Saisonspiel gelang der Mannschaft von Daniel Schlüter der fünfte Sieg. Von Beginn an übernahm die Zweite das Kommando, doch zunächst wollte die Führung nicht fallen. Daniel Mehrsadeh stand nur der Pfosten im Weg (9.) und Philipp Weber verpasste eine Flanke nur knapp (18.). Noah Bolz brach schließlich den Bann (19.) und danach folgten die weiteren Einschläge im Berkheimer Kasten. Jannik Majhen (23.) und Noah Bolz (26.) erhöhten schnell auf 3:0. Mit seinem dritten Treffer baute Bolz den Vorsprung auf 4:0 aus (32.) und nur 180 Sekunden später sorgte Mato Agatic für den 5:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel konnte Berkheim das Spiel offener gestalten, ohne jedoch selbst Tore zu erzielen. Der eben eingewechselte Leon Heck konnte dann per Ecke den Kopf von Innenverteidiger Weber finden, der das halbe Dutzend vollmachte (69.). In den letzten 20 Minuten blieben dann die weiteren sich bietenden Gelegenheiten ungenutzt, um den Erfolg noch deutlicher zu gestalten.

Es spielten: Porsch, Stelzer, Weber, A. Drücker (70. Madeo), Schnitzer, Durak, Majhen (68. Heck), Kluge, Mehrsadeh, Agatic (75. Mito), N. Bolz (76. Higgins).

Im Stadionrestaurant begrüßte der 1. Vorsitzende Markus Herzog die Mitglieder zur ordentlichen Hauptversammlung des FV Neuhausen. Die Hauptversammlung wurde gemäß § 14 der Satzung ordnungsgemäß einberufen und war mit den anwesenden 54 Mitglieder beschlussfähig.

Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder des Vereins, gab er in seinem umfassenden Geschäftsbericht Einblick in die vielfältigen Aktivitäten des Vereins und seiner Abteilungen.

Markus Herzog berichtete zuerst über die Ergebnisse und Veränderungen bei den beiden aktiven Mannschaften in der zurückliegenden Saison 2022/23 und der neuen Saison 2023/24.

Die 1. Mannschaft konnte in der Bezirksliga in der letzten Saison zwar noch einen 8. Platz erreichen, musste jedoch bis zum vorletzten Spieltag zittern, um nicht auf den Relegationsplatz abzurutschen. In den letzten Spielen übernahmen Sascha Madeo und Josip Colic interimsweise die Trainertätigkeit von Fabian Ness.

Für die neue Saison konnte Ugur Yilmaz vom TV Echterdingen als Spielertrainer gewonnen werden. Zusammen mit Lucio Fanelli als neuem Co-Trainer und Josip Colic wurden bereits fast alle Spiele beim EZ-Pokal (2. Platz) und in der Bezirksliga gewonnen, sodass der Saisonstart bislang sehr gelungen ist.

Von Timo Samel übernimmt Sascha Madeo das Amt des Spielleiters. Timo hat die aktiven Mannschaften des FVN in den letzten 11 Jahren maßgeblich geprägt und durch seinen unermüdlichen Einsatz dafür gesorgt, dass sich der FVN in der Bezirksliga etabliert hat. Wir sind ihm als Verein zu großem Dank verpflichtet.

Die 2. Mannschaft erreichte in der letzten Saison in der Kreisliga B einen guten 6. Platz.

Zur neuen Saison hat Daniel Schlüter („Stukki“) das Traineramt von Chris Loesener, der zum TSV Denkendorf wechselte, übernommen. Zusammen mit Wolfgang Schneider („Wolfi“) betreut er derzeit einen großen Spielerkader. Unterstützt werden die beiden noch durch Nico Pätzold. Mit 4 Siegen aus 4 Spielen ist man sehr gut in die neue Saison gestartet.

Weiterhin berichtete Markus Herzog über die einzelnen Abteilungen und die zahlreichen Veranstaltungen des Vereins im letzten Jahr. Zudem informierte er über aktuelle Themen wie das Sponsoring und die Öffentlichkeitsarbeit; die Sanierung des Kleinfeldes, die Umwandlung des oberen Platzes in einen Kunstrasen, sowie die mit hohen Kosten verbundene Instandhaltung des Vereinsgebäudes.

Zum Abschluss seines Berichtes bedankte er sich bei allen Abteilungen, den zahlreichen Helfern und dem Vereinsausschuss für die gute Arbeit, den treuen Diensten und die harmonische Zusammenarbeit.

Die Ehrungen für die langjährigen und verdienten Mitglieder erfolgten durch die beiden Vorsitzenden Markus Herzog und Steffen Späth. 25 Jahre Mitglied beim FVN sind Tim Beron, Thomas Oberth, Marc Rieger, Timo Samel. Zu Ehrenmitgliedern nach 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Ralf Fuchs, Necdet Ulubalkan, Georg Walter, Wolfgang Röcker, Rainer Bauer (jun.) und Andreas Kleinhansl ernannt. Ein besonderer Dank des Vorstandes und des Vereins geht an Josef Bludau und Manfred Schröder für ihre 50-jährige Vereinszugehörigkeit. Für außerordentliche 60 Jahre Mitgliedschaft bedanken wir uns bei Dieter Mayer, Walter Zänkl und Reinhardt Takacs.

Nach den Ehrungen berichtete Roland Strobel über die Mitgliederentwicklung sowie den Spielbetrieb im vergangenen Jahr. Im Anschluss daran gab die Kassiererin Renate Rieger Einblick über die Finanzentwicklung des Vereins. Die Kassenprüfer Mark Hoffmann und Alexander Winkler bescheinigten eine exakte und gewissenhafte Buchführung, sodass die Entlastung für Renate Rieger einstimmig erfolgte.

Auf der diesjährigen Jugendvollversammlung wurde Jörg Kreppel zum Jugendleiter einstimmig gewählt und gemäß der Vereinssatzung durch die heutige Hauptversammlung einstimmig bestätigt. In seinem umfassenden Jugendbericht bedankte er bei den Mitgliedern des Jugendausschusses, den Trainern/Betreuern, Eltern und den vielen Helfern aus dem Verein für die tolle Unterstützung bei der Jugend. In der neuen Saison werden über 260 Kinder/Jugendliche in 10 Mannschaften durch 32 Trainer betreut. Er berichtete über das sportliche Abschneiden der einzelnen Jugenden, den Teilnahmen an tollen Jugendturnieren und über das erfolgreich durchgeführte Jugend- und Elfmeterturnier. Das im Dezember bevorstehende internationale Hallenturnier ist wieder mit zahlreichen namhaften Jugendmannschaften besetzt. In einem gesonderten Bericht bestätigte Marc Ottenbruch einen guten Kassenbestand in der Jugendabteilung.

Die Entlastung des Vorstandes wurde durch Thomas Schwarz (Ehrenvorsitzender) vorgeschlagen und erfolgte einstimmig durch die Hauptversammlung.

Zum neuen Spielleiter wurde Sascha Madeo einstimmig von der Hauptversammlung gewählt und von Wahlleiter Markus Herzog ernannt. Er übernimmt das Amt von Timo Samel, der ihm noch einige Zeit mit Rat und Tat zur Seite stehen wird.

Da keine weiteren Anträge bzw. Fragen vorlagen, beschloss Markus Herzog die harmonisch verlaufene Hauptversammlung.